Das gefährliche am Asbest im Rohrsystem ist, dass die freigesetzten Fasern vom Filtersystem der Lunge nicht blockiert werden und somit in die unteren Atemwege gelangen können. Je nach Konzentration des Schadstoffes in der Atemluft und der Aussetzungsdauer können Krebs und andere schwerwiegende Krankheiten ausgelöst werden.

Woran kann man erkennen, das es sich um ein asbesthaltiges Rohr handelt.

Ist das Abflussrohr intakt?

Dann besteht keine Gefahr, den gefährlich wird es sobald Rohre defekt sind und irreparabel werden, denn bei Reparaturarbeiten am asbesthaltigen Abwasserrohr können bei nicht fachgerechter Demontage Asbestfasern freigesetzt werden.

Daher dürfen Arbeiten an solchen Abwasserrohren ausschließlich von Fachunternehmen mit entsprechender Sachkunde durchgeführt werden, die von den Behörden zur Durchführung solcher Arbeiten zugelassen sind.

Grafische Darstellung

Wurde Ihre Immobilie vor 1994 erbaut?

Bis 1995 wurden Asbestrohre in den alten Bundesländern bevorzugt verbaut. Ist Ihr Haus jünger? 

Dann ist die Möglichkeit eher als gering einzustufen.

Grafische Darstellung

Können Sie die Rohrkennzeichnung ablesen? 

Um festzustellen, ob es sich bei Ihren Rohrleitungen um asbesthaltige Abwasserrohre handelt, können wir durch die Kennzeichnung erkennen.

Wir prüfen das gerne für Sie.